Wie beeinflussen Megatrends die Themen des Corporate Learning

Um gezielte Maßnahmen zu setzen, die die Lernkultur in Unternehmen positiv beeinflussen, müssen wir Veränderungen und Entwicklungen in Gesellschaft, Technologie, Wirtschaft, Umwelt und Politik berücksichtigen. Wenn wir Entwicklungen rechtzeitig erkennen und uns dazu gezielt Maßnahmen überlegen, kann auf eine plötzliche Veränderung direkt geantwortet werden, ohne dass wir uns komplett neu orientieren müssen. Gerade deshalb ist die Corona Pandemie ein gutes Beispiel solcher plötzlichen Veränderungen. Firmen, die sich bereits davor mit der digitalen Transformation auseinander gesetzt haben und Alternativen zu traditionellen Kommunikationsmodellen initialisierten und damit die Zusammenarbeit ortsunabhängiger organisieren konnten, hatten hier einen Wettbewerbsvorteil. Firmen die das nicht im Vorhinein getan hatten, mussten sich nach einem kurzen Ohnmachtsanfall neu organisieren. An dieser Stelle schreien viele auf und meinen, dass eine solche Pandemie nicht vorhersehbar gewesen sei. War das wirklich so? War diese Pandemie wirklich nicht vorhersehbar? Oder sollten wir daraus lernen und die Entwicklungen aus Gesellschaft, Technologie, Wirtschaft, Umwelt und Politik in unsere strategischen Überlegungen einbeziehen? Nur unter der Berücksichtigung von Megatrends, können wir strategisch effektive Maßnahmen setzen. Das gilt auch für Corporate Learning!

Was sind überhaupt Megatrends?

Megatrends sind langfristige und tiefgreifende Veränderungen in Gesellschaft, Technologie, Wirtschaft, Politik und Umwelt, die das Verhalten von Menschen, Unternehmen und Regierungen beeinflussen. Sie sind oft von hoher Bedeutung und können die Welt nachhaltig prägen. Gut, jetzt könnte man meinen, dass es viele Trends gibt. Manche setzen sich durch, andere weniger. Megatrends unterscheiden sich jedoch von einfachen Trends. Das Zukunftsinstitut schlüsselt hier die wesentlichen Unterschiede zu kurzfristigen Trends auf (vgl. Zukunftsinstitut 2023):

Megatrends dauern mehrere Jahrzehnte an.

Megatrends zeigen Auswirkungen in allen gesellschaftlichen Bereichen, in der Ökonomie, im Konsum, im Wertewandel, im Zusammenleben der Menschen, in den Medien, im politischen System etc.

Megatrends sind globale Phänomene. Auch wenn sie nicht überall gleichzeitig und gleich stark ausgeprägt sind, so lassen sie sich doch früher oder später überall auf der Welt beobachten.

Megatrends sind vielschichtige und mehrdimensionale Trends. Sie erzeugen ihre Dynamik und ihren evolutionären Druck auch und gerade durch ihre Wechselwirkungen.

Wir leben in einer sehr ungewissen Zeit. In Europa herrscht der Krieg und der Klimawandel ist zu einer Klimakatastrophe geworden, die in manchen Köpfen mehr, in anderen wenig angekommen ist. Daraus resultiert eine Energiekrise, die Inflation steigt an die Decke und zunehmend mehr Menschen verschulden sich. Gleichzeitig stehen wir kurz vor einer Pensionierungswelle der Babyboomer, einem Generationswechsel, und können die nötigen Stellen nicht mehr kompensieren, da der Bevölkerungsanteil der jungen Generationen geringer ist. Noch dazu wollen diese weniger arbeiten und führen die New Work Bewegung an, in der Arbeiten mehr Sinn stiften soll. Es geht mehr um das Identifizieren mit dem Unternehmen und dessen Wertesystem, als um Geld und beruflichem Erfolgsstreben.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus all den Entwicklungen, die Megatrends beeinflussen. Wir müssen sie für unsere Unternehmen genau identifizieren und daraus Strategien entwickeln, um diese bei Bedarf aus dem Ärmel zu schütteln zu können.

Das Zukunftsinstitut hat 12 Megatrends unserer Zeit identifiziert, die einen guten Anhaltspunkt geben und als Grundlage dienen können (vgl. Zukunftsinstitut 2023):

Was bedeutet das nun für Corporate Learning?

Corporate Learning ist ein wichtiger Bestandteil des modernen Geschäftslebens geworden. Auch die Erarbeitung von Corporate Learning Maßnahmen sind Strategien, um Unternehmensziele erreichen zu können. Daher werden die Themen im Corporate Learning Bereich klar von den Megatrends beeinflusst und müssen berücksichtigt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu gewährleisten. 

Digitale Transformation

An KI Programmen wird seit vielen Jahren geforscht. gerade durch ChatGPT und Open AI ist der Begriff inzwischen in aller Munde und wirkt für den Laien fast so, als wären diese Programme über Nacht entwickelt worden. Auch die Entwicklung der ersten Fernseher, der ersten Smartphones, oder der ersten Apps wurde von der breiten Masse so empfunden. Hätte man hier bereits zuvor Konzepte entwickelt, die Apps in den Unterricht integrieren können, stünde die digitale Transformation der Schule vielleicht in einem besseren Licht – das Ohnmachtsgefühl hält hier noch immer ein, von Integration reden wir noch lange nicht. Gleiche Herausforderung gilt für die digitale Transformation in Unternehmen, hier speziell im Corporate Learning Bereich. Wir müssen uns mit Themen wie Augmented Reality, Virtual Reality und Künstlicher Intelligenz auseinandersetzen und Konzepte entwickeln, um diese in den Unternehmensalltag zu integrieren. Welche Vorteile bringt uns die Einbeziehung von KI um an die Megatrends im Bereich Corporate Learning anzuknüpfen?

Eine der wichtigsten Auswirkungen von KI im Corporate Learning ist die Personalisierung von Schulungen und Lerninhalten. Mit KI können Unternehmen ihre Mitarbeiter auf der Grundlage von Daten über ihre Entwicklungsbedürfnisse und Lernstile gezielter schulen. Mitarbeiter können Lerninhalte auswählen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse und Lernstile zugeschnitten sind, anstatt in Einheitsgruppen zu lernen. Durch die Personalisierung von Lernerfahrungen können Unternehmen sicherstellen, dass die Schulung effektiver ist und die Mitarbeiter schneller und effektiver lernen. Learning Experience Plattformen versuchen hier bereits mit Hilfe von KI erste Schritte in diese Richtung zu setzen.

Ein weiterer wichtiger Einsatz von KI im Corporate Learning ist die Automatisierung von Lernprozessen. Unternehmen können KI-basierte Systeme nutzen, um Routine-Aufgaben wie die Verwaltung von Lerninhalten, die Verfolgung von Fortschritten und die Berichterstellung zu automatisieren. Dies spart Zeit und Ressourcen und ermöglicht es Unternehmen, sich auf die Entwicklung von Schulungen zu konzentrieren, die tatsächlich einen Mehrwert bieten. Dadurch fallen auch Arbeitsplätze weg. Die LMS Administration wird wesentlich vereinfacht und optimiert.

KI kann Unternehmen auch dabei helfen, Echtzeit-Feedback während des Lernens bereitzustellen. KI-Systeme können als Lerncoach agieren und den Fortschritt eines Mitarbeiters verfolgen, Feedback generieren und so den Lerntransfer zu stärken. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber traditionellen Schulungsmethoden, bei denen Feedback oft nur nach Abschluss einer Schulung oder Übung gegeben wird.

Schließlich kann KI die Kosten im Bereich Corporate Learning minimieren und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens steigern. KI kann dazu beitragen, Schulungen zu optimieren und die Effizienz von Lernprozessen zu erhöhen. Durch die Automatisierung von Schulungsprozessen kann Zeit gespart werden, die in andere Arbeitsaufgaben münden kann.

Die Einsatzgebiete von VR und AR lassen sich nur schwer in zwei Sätze fassen. Durch den Einsatz von Augmented Realit, kann Learning On Demand gestützt werden. Virtual Reality hingegen kann beispielsweise Situationen schulen, die in Realität nur schwer in Schulungsszenarien zu verpacken sind oder ortsunabhängig durchgeführt werden können. Je nach Unternehmen können hier durch gezielte Konzeptionierung unterschiedliche Anwendungsgebieten erfasst werden.

Wir erleben im Moment einen technologischen Umschwung, der es vermuten lässt, dass Smartphones und Computer in der bisherigen Form ersetzt werden könnte. Durch die Einbeziehung der Technologie in unsere CL Strategie, können wir Konzepte entwickeln, die den Einsatz von AR und VR in unsere Trainings integrieren. Welche Vorteile der Methode knüpfen hier an die Megatrends an?

Durch den Einsatz insbesondere von AR ist es möglich, Informationen direkt über produkte zu projizieren und dadurch in dem Moment zu lernen, in dem die Information benötigt wird

Durch das Eintauchen in einer interaktive Umgebung, verstärkt sich der Lerneffekt. Wissen kann dadurch nicht nur visuell und auditiv, sondern auch haptisch aufgenommen werden.

Bestimmte Lernszenarien wie das Handieren mit Gefahrenstoffen oder Brandschutzübungen können virtuell risikofrei durchgeführt werden.

Durch das Training fallen entfallen zusätzliche zeitliche Ressourcen von Trainer:innen, es erspart die Anreise durch einen Ortswechsel, als auch die Aufenthaltskosten bei einem Ortswechsel.

Mobile Learning

Mobile Technologien haben unser Leben grundlegend verändert und bieten auch im Bereich des Corporate Learning enorme Vorteile. Durch mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets kann das Lernen jederzeit und überall stattfinden. Immer mehr Unternehmen setzen auf mobile Lernlösungen, um ihre Mitarbeiter:innen effektiver und flexibler auszubilden. Welche Vorteile bringt uns die Einbeziehung dieser Methode, um an die Megatrends anzuknüpfen?

Mobile Learning ermöglicht es den Mitarbeiter:innen, ihre Ausbildung zu absolvieren, wann und wo immer sie wollen. Sie können die Lerninhalte auf ihrem Smartphone oder Tablet abrufen und somit unabhängig von Ort und Zeit lernen. Dies führt zu einer höheren Flexibilität und somit auch zu einer höheren Effektivität des Lernprozesses.

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Mobile Learning ist die Möglichkeit, Lerninhalte an die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen anzupassen. So können Unternehmen ihren Mitarbeitern individuelle und spezielle Lerninhalte zur Verfügung stellen, die auf ihre Aufgaben und Anforderungen zugeschnitten sind.

Mobile Learning bietet auch eine Vielzahl von interaktiven Elementen, die das Lernen für die Mitarbeiter unterhaltsamer und interessanter machen. Videos, Animationen oder Quizze sind nur einige Beispiele für interaktive Elemente, die in mobile Lernlösungen integriert werden können.

Durch Mobile Learning können auch Kosten für Schulungen und Anwesenheitsseminare reduziert werden. Denn die mobile Lernlösung kann jederzeit und an jedem Ort genutzt werden, was Reise- und Übernachtungskosten sowie möglicherweise entgangene Arbeitszeit reduziert.

Gamification

Die Verwendung von Spielmechanismen im Bereich des Corporate Learning ist ein sehr effektiver Weg, um Motivation und Engagement der Mitarbeiter:innen zu steigern. Gamification kann auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden, beispielsweise in Form von Quizfragen oder Wettbewerben. Welche Vorteile bringen Lerninhalte, die unter der Berücksichtigung von Gamification konzipiert wurden?

Eine der wichtigsten Vorteile von Gamification im Corporate Learning ist, dass es die Motivation und das Engagement der Lernenden erhöht. Durch die Integration von spieltypischen Elementen wie Levels, Punkten, Ranglisten oder Badges werden die Lerninhalte ansprechender gestaltet und das Verlangen nach Erfolgserlebnissen gestärkt. Dies führt dazu, dass das Interesse an den Lerninhalten wächst und die Lernenden eher bereit sind, sich mit den Themen auseinanderzusetzen.

Ein weiterer Vorteil von Gamification ist, dass Inhalte einen höheren Lerneffekt erzielen können. Durch die spielerische Herangehensweise wird das Gehirn stimuliert und die Lerninhalte bleiben besser im Gedächtnis haften. Vor allem bei komplexen Themen kann Gamification eine effektive Methode sein, um das Verständnis zu erhöhen.

Durch die gemeinsame Teilnahme an Spielen und den Austausch über Erfahrungen und Strategien können die Lernenden besser miteinander interagieren und voneinander profitieren.

Die verbesserte Mitarbeitermotivation und der höhere Lerneffekt, können letztendlich zu einer höheren Produktivität und einem besseren Unternehmensergebnis führen. Weiterhin kann Gamification dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter:innen stärker mit dem Unternehmen identifizieren und ein größeres Engagement zeigen.

Social Learning

Social Learning beschreibt die Art und Weise, wie Menschen durch Interaktion mit anderen lernen. Dabei geht es um den Austausch von Erfahrungen, Wissen und Kompetenzen, der innerhalb sozialer Gruppen stattfindet. Der Einsatz von Social-Media-Plattformen und anderen digitalen Tools hat das Social Learning enorm vereinfacht und beschleunigt. Diese Entwicklung hat auch im Bereich des Corporate Learning einen enormen Einfluss. Social Learning ermöglicht den Austausch von Erfahrungen und Wissen zwischen Kollegen. Welche Vorteile bringt uns Social Learning unter Berücksichtigung der Megatrends?

Es stellt eine effektive und kostengünstige Möglichkeit darstellt, die Lernkultur in Unternehmen zu fördern.

Durch den Austausch von Erfahrungen, Ideen und Lösungen können Probleme schneller und effektiver gelöst werden.

Social Learning fördert die Zusammenarbeit und stärkt den Teamgeist. Durch das gemeinsame bearbeiten von Problemen, den Erfahrungsaustausch und die Diskussion, entsteht Zusammenhalt.

Akkordeon Inhalt

Ein weiterer Vorteil von Social Learning ist die Flexibilität. Mitarbeiter:innen können jederzeit und von jedem Ort aus auf Informationen zugreifen und ihren individuellen Lernfortschritt steuern. So können sie sich ganz auf ihre persönlichen Bedürfnisse und Ziele konzentrieren.

Personalisierung der Lerninhalte

Jeder Mitarbeiter hat unterschiedliche Fähigkeiten und Bedürfnisse, daher ist es wichtig, Lerninhalte und Schulungen auf individuelle Bedürfnisse abzustimmen. Die Personalisierung von Lernprogrammen und Schulungen ist eine wichtige Entwicklung im Bereich des Corporate Learning, da sie sicherstellt, dass jeder Mitarbeiter genau das lernt, was er benötigt, um effektiv zu arbeiten. die Personaisierung von Lerninhalten ist dabei eine Teilantwort der New Work Bewegung. Welche Vorteile bringt uns das Personalisieren von Lerninhalten in Hinblick auf die Megatrends?

Personalisierte Lernangebote tragen dazu bei Lernen effizienter und zielorientierter zu gestaltet. Dies kann durch individualisierte Inhalte und Lernmethoden erreicht werden, die den Bedürfnissen und Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter:innen entsprechen.

Durch den Einsatz von Technologie können Lernplattformen zudem das Lernverhalten und den Fortschritt jedes Mitarbeiters analysieren und anschließend auf individuelle Schwächen eingehen. Das Ergebnis ist eine verbesserte Lernleistung und höhere Arbeitsproduktivität.

Auch die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter:innen kann durch personalisierte Maßnahmen gesteigert werden, da sie das Gefühl haben, dass ihre Bedürfnisse und Leistungen berücksichtigt werden.

Megatrends sind wichtige Eckpfeiler, nach denen wir unsere Strategien für Corporate Learning richten sollten. Die oben genannten Megatrends können helfen, das Lernen in Unternehmen effektiver und effizienter zu gestalten. Die digitale Transformation, Mobile Learning, Gamification, Social Learning und die Personalisierung von Lerninhalten sind nur einige der bedeutendsten Themen, die die Zukunft des Corporate Learning prägen werden. Unternehmen, die diese Trends berücksichtigen und in ihr Corporate Learning integrieren, werden in der Lage sein, ihre Mitarbeiter kontinuierlich zu verbessern und den Erfolg ihres Unternehmens langfristig zu sichern.

Wie lange bis zur nächsten veranstatlung?

Tage
Stunden
Sekunden
20.6.24
CLCA Stammtisch in Wien Anmeldung folgt!
Hier klicken
Previous slide
Next slide

© 2023 All rights Reserved. Design by Elementor